Galerie

2015

Weiter zu 2014, 2013, 2012 und Vor 2012.

 

2014

Zurück zum Anfang.

Es werden täglich bereits bis zu 25 Behandlungen durch den Pfleger vor Ort vorgenommen. Dazu gehören Wunden verbinden, wiegen, Blutdruck messen und mehr.

Mitte des Jahres 2014 begab sich unsere Vorstandsvorsitzende Monika Fischer nach Bachabordo, um den aktuellen Stand der Clinic zu dokumentieren.

Im Mai diesen Jahres bekam unser Verein eine Spende der Eyerund-Stiftung. Mithilfe dieser konnten wir bei der Firma prolabor die Ausstattung für die Clinic kaufen, welche sodann von DB Schenker nach Hamburg transportiert und von dort nach Acra verschifft wurde. Der Fahrer des Bischofs transportierte die Ausstattung danach ins Dorf Bachabordo.

2013

Zurück zum Anfang.

Noch Ende des Jahres 2013 war die Clinic sehr spärlich ausgestattet. Dies sollte sich 2014 ändern. Unsere Vorstandsvorsitzende Monika Fischer besuchte das Dorf Bachaborde im Oktober 2013. Zu sehen sind sowohl die Clinic, als auch das Dorf selbst und die Schule im Dorf. Des Weiteren ist der bestehende Dorfbrunnen, und der sich noch in der Fertigstellung befindliche Brunnen für die Clinic zu sehen, welcher von einer ortsansässigen Firma gebohrt wurde.

Im Februar 2013 begaben sich drei Rheinenser nach Ghana, um dort einen Dieselgenerator zu installieren, welcher die Clinic fortan mit Strom versorgen sollte. Zwar ist der Strom durch diesen Generator nicht die günstigste Methode, zu dem Zeitpunkt jedoch die zuverlässigste und zunächst schnellste Methode.

Im Januar 2013 besuche Dr. Beck die Clinic in Ghana und nahm an einem Tag über 100 Untersuchungen vor.

2012

Zurück zum Anfang.

Hier ist der Generator zu sehen, welcher von den drei Rheinensern Vincent Löcken, Stefan Ross und Matthias Ross (von Rechts nach Links) in Ghana installiert werden sollte. Gespendet wurde dieser von der Firma Storm.

Im Jahre 2012 glich die Clinic noch einem Rohbau. Die Arbeiten sind seitdem stetig vorangegangen und auch Behandlungen gehören seit 2014 zum Alltag.

Vor 2012

Zurück zum Anfang.